Reise mit uns per E-Mail!

Dienstag, 3. Juli 2012

Welcome to Brooklyn...

Wir schreiben Montag, den 3. Juli. Es ist 9:35 Ortszeit in New York und wir melden uns aus Brooklyn.
Am gestrigen Tag ging unser Flug und es war entspannter als wir es uns vorgestellt hatten. Trotz einiger Startschwierigkeiten und ein wenig Verspätung kamen wir ueberpuenktlich am JFK an. Mit uns an Bord der Sänger und Komponist Jan Hegenberg, der einigen wohl ein Begriff sein könnte.





Die 8 Stunden Flug waren sehr entspannt und das gewisse Highlight war Kanal 6 des Bordradios:
Der Kinder-Kanal, welcher groesstenteils aus qualitativ extrem hochwertigen Coversongs von 12 Jaehrigen bestand. Ein Genuss!

Nach der Landung folgte einige Wartezeit bei der Passport Control und der Baggage Control. Kurze Randinformation hierzu, man sollte nicht zu lange bummeln, denn die Gepäckabfertigung ist sehr, sehr schnell. Unsere Koffer waren nämlich nicht mehr auf dem Kofferband, sondern standen herrenlos in der Gegend rum, da schon der nächste Flug aus Rom da war. Am Flughafen hat dann alles reibungslos funktioniert! Was uns allerdings etwas erstaunte! Immerhin heisst es doch immer, dass die Einreise in die USA extrem streng sei. Bei der ESTA Kontrolle wurden unsere Formulare gar nicht erst beachtet und die Sicherheitskontrolle war auch nicht sonderlich motiviert! Allerdings haben wir hier wohl besonders Glueck gehabt, denn in der Regel geht es hier um einiges ernsthafter zur Sache!

Justin (Dustin's Cousin 765. Grades) wartete bereits auf uns und wir fuhren schnurstracks nach Brooklyn, wo Familie Ward ihren Wohnsitz hat! Nachdem uns Justin noch kurz mit der näheren Umgebung vertraut gemacht hat, schlenderten wir noch etwas durch die "ruhigen Straßen", (so nannte er sie zumindest) bevor wir uns bereit machten endlich schlafen zu gehen!

Unser Zimmer war normalerweise das von den beiden kleinen, Elizabeth (3) und Henry (1 1/2). Dementsprechend sah unser Bett und die Bettwäsche auch etwas ulkig aus! Mitten in der Nacht wurden wir letzten Endes noch von Moskitos zerstochen, sodass wir ins Wohnzimmer übersiedelten, wo wir dann auf Couch (Sven) und Boden (Dustin) Platz fanden.


Heute waren wir bereits einkaufen und haben ein leckeres Bagel-Frühstück hinter uns, sodass wir nun
gewappnet sind, Manhattan unsicher zu machen! Bis später!

P.S. Bilder folgen im Laufe des Tages!

1 Kommentar:

  1. Bagels gibt's auch hier bei Aldi;)
    Nein Scherz, klingt schon sehr aufregend was ihr da macht. von Buckel

    AntwortenLöschen